friendica.sasiflo.de
lang

Friendica und E-Mail

Heute habe ich mit dem E-Mail-Connector von Friendica ein weiteres Element zu meiner Sozialen Infrastruktur hinzugefügt. Ab sofort kann ich über Friendica auch die vielen Menschen in mein Soziales Netzwerk aufnehmen, die ihre elektronische Kommunikation bisher ausschließlich über E-Mail abwickeln. Was ja im Prinzip nicht verkehrt ist, denn E-Mail ist nun mal das einfachste dezentrale Soziale Netzwerk überhaupt. Federation included sozusagen. Und so lange man einen großen Bogen um die kostenlosen großen E-Mail-Anbieter macht, ist auch ohne Verschlüsselung die Privatheit einigermaßen gegeben.

Die Konfiguration ist relativ einfach, wenn auch sehr verwirrend ist, dass nach dem Eintragen der Postfach-Daten erst einmal rein gar nichts passiert. Es wird kein Postfach gecheckt! Da habe ich eine Weile dran herumgedoktert, denn ich hatte erwartet Friendica würde das Postfach regelmäßig scannen.

Und das tut es dann auch, aber eben erst, wenn man den allerersten Kontakt mit E-Mail eingetragen hat!

Das... show more
Categories: Friendica [remove] , Soziales Netzwerk [remove]
@Thorsten Schmidt Es ist aber ja eine stetige Entwicklung, gerade bei den Themes, zu sehen, daher bin ich sehr zuversichtlich, dass sich das Interface in absehbarer Zeit deutlich verbessern wird.

Ich habe meinen E-Mail-Connector zur Zeit so strukturiert, dass ich ein getrenntes Postfach verwende und dass die E-Mails, die Friendica verarbeitet hat, anschließend in einen anderen Ordner verschoben werden. Im Prinzip ist es aber richtig, dass Friendica, von bekannten Kontakten, alle E-Mails in die Timeline zieht. Und ich könnte auch dort antworten. Das ist mir zur Zeit aber noch zu unkomfortabel. Und ich bin da noch in der Testphase, deswegen lasse ich Friendica noch nicht auf mein Hauptpostfach los.

Sehr gut ist, dass man mehrere Optionen hat, was Friendica mit importierten Mails machen soll. Löschen, Gelesen markieren oder in Ordner verschieben sind genau die richtigen Optionen.

Ein Nachteil ist aus meiner Sicht, dass Mails nicht wie persönliche Nachrichten behandelt werden... show more